Folge uns auf Facebook!

Gestern waren wir beim amtierenden Meister den Trashers aus Lustenau zu Gast. Wir gingen etwas zu nervös aufs Eis und machten es den Hausherren zu leicht ins Spiel zu finden.

Wir mussten schnell einem 2:0 hinterher laufen, bis schließlich unsere #71 Wohlgenannt einen Blueliner von #75 Feurstein unhaltbar ins Tor zum Anschlusstreffer abfälschte. Das war unser Weckruf, von da an waren wir voll im Spiel und es wurde ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Teams erspielten sich eine vielzahl an Torchancen, doch unsererseits wollte die Scheibe einfach nicht einschlagen. Als wir dann einen weiteren Gegentreffer hinnehmen mussten, schien das Eis gebrochen und die Sticker erhöhten Treffer für Treffer zum Endstand von 7:1.

Das Ergebnis spiegelt rein gar nicht den Spielverlauf, wir boten den Lustenauern über lange Zeit die Stirn. Mund abwischen und abhaken, wir kommen umso motivierter zum Rückspiel.

Tore:
#71 Wohlgenannt (#75 Feurstein)